Projekt Beschreibung

Denken wir das Ganze mal durch, was brauche ich?

Ok, ne lange Hose scheint sinnvoll, man geht nicht unbedingt mit ner kurzen Hose in ein Restaurant und ja es könnte durchaus abends kühl werden. Dazu eine kurze Hose, die ist ja auch ok, kann ja abends warm sein. 10 T-Shirts für 10 Tage ist auch plausibel. 🤔 Unterwäsche und Socken werden ja eh immer tagesgenau abgezählt eingepackt. Bis hier alles nachvollziehbar. Ein paar Schuhe sollten schon reichen, denn, wann zieht man die schon mal an? Abends, ja wenn man sein Tagesziel erreicht hat und die Motorradklamotten in die Ecke geworfen hat.

Und genau so habe ich meine Tasche dann auch gepackt, aber auch bei mir war dann, trotz Einsparpotenzial, die Tasche so gut wie voll. Wie geht das denn bitte sehr? 😳

Hygieneartikel, ja ein kleines Sortiment müsste reichen. Zahnbürste und Zahncreme, Duschgel, Deo, die Männerversion eben, das reicht doch dicke!

Was die Frauenvariante des Kulturbeutels alles beinhaltet, möchte ich hier deiner Fantasie überlassen. Ich sag’s mal so: es wäre schön, wenn mein Zeugs auch noch da mit rein passen würde, da könnte ich wenigstens ein bißchen Platz in meiner kleineren Tasche sparen 😉

Bei all dem Bekleidungswahnsinn müssen wir aber dennoch den Platz berücksichtigen! OK, setzen wir dem Ganzen das ultimative Limit: Viola` eine Innentasche. Alles, was dort hinein passt, kann mit auf Reisen gehen. Bea bekommt natürlich auch immer gern den größeren Koffer. Und ob Du, lieber Leser, es glaubst oder nicht: Ich weiß ja nicht, wie sie das geschafft hat, aber sie hat ausnahmslos ALLES, wie oben beschrieben, in diese eine Innentasche bekommen. Ok, die Tasche ist erweiterbar und das wurde von ihr auch genutzt, aber dennoch: Respekt 👍

☝☝☝☝  Hast du aufmerksam mitgelesen? Dann fällt dir bestimmt auf, was noch fehlen könnte. Nicht? Na wir fahren nach SARDINIEN! Sonne, Strand, Meer, Sonnencreme, Strandlaken, Badehose und Bikini. Ähm wo soll das denn noch hin!? 🤔

Der Minimalismus bricht aus

Jedenfalls was unser zukünftiges Gepäckaufkommen angeht. In dem ein oder anderen Gespräch mit uns bekannten Motorrad(fern)reisenden, aber auch durch viele Empfehlungen in diversen Foren haben wir unsere Kleiderwahl vollkommen umgestellt.

Hier nun mein zukünftiger Kofferinhalt der Oberbekleidung 😁

Equipment

Shirts: 1 Langarm-Shirt mit hohem Kragen aus Merinowolle, 1 Langarm Shirt aus Merinowolle, 1 Funktionsshirt aus 100% Coolmax, ein T-Shirt aus Merinowolle und der neuste Schrei, 1 T-Shirt aus Holzfaser ☝️

Merino kannte ich nur vom Hören-Sagen, kann aber nach mehrmaligen Tragen einen tollen Tragekomfort bestätigen und es riecht auch nach mehrmaligem Tragen so gut wie nicht. Einfach abends auf nen Bügel zum Lüften aufhängen, morgens wieder anziehen. 👍

Bekleidung
Bekleidung

Die gleiche Erfahrung machte ich auch mit dem 100% Coolmax Shirt. Auch das ist ein tolles Produkt und hat für mich einen hohen Tragekomfort. Ebenfalls abends ab auf den Bügel, auslüften lassen und morgens wieder anziehen. Leider ist weiß nicht die allerbeste Farbwahl, aber es wurde eben nur in weiß angeboten. Auf der anderen Seite, bei 35 Grad in den Bergen Sardiniens war es wiederum absolut top…

Besonders gespannt sind Bea und ich aber auf die Holz-Shirts. Das Material ist sehr angenehm auf der Haut und auch hier verspricht der Hersteller einen hohen Tragekomfort. Dazu soll es Feuchtigkeit noch besser vom Körper abtransportiert, als alle anderen Materialien. Die lehnen sich da ja echt weit aus dem Fenster und ich bin ein sehr kritischer Mensch was solche Versprechen angeht. Wir werden die Shirts demnächst testen und Bericht erstatten 🙂

Bekleidung
Bea`s erstes Holzshirt von der Fa. Wijld

Übrigens sollte doch mal was schmutzig werden, was wohl immer mal passieren kann, wird das entsprechende Shirt mit Reisewaschmittel aus der Tube kurz gewaschen, aufgehangen und am nächsten Tag ist es wieder trocken. 👍 Da ich ja nun so viel Platz in meinem Koffer habe, wird die kleine Tube wohl nicht allzuviel Platz verschwenden.

Zipp-Off-Hosen: Warum wir nie selbst auf die Zip-Off-Hose gekommen sind, ist mir eigentlich ein Rätsel. Bea und ich sind schon recht pragmatisch veranlagt, aber in diesem Punkt waren wir doch betriebsblind. Der Vorteil der Hose ist natürlich das 2 in 1 Prinzip. Man hat immer beides dabei, ne kurze und eben eine lange Hose. Der Nachteil: es entsteht eindeutig zu viel Platz im Koffer, denn ab sofort bleiben mindestens 2 Jeans daheim im Schrank 😁.

Pulli: Einen Fleecepulli oder eine Fleecejacke sind von je her immer ein Muss. Wir haben uns für ganz besonders leichte Jacken aus dem Wandersport entschieden. Die halten schön warm, sind sehr leicht und einfach nur megaflauschig 👍

Zu guter letzt noch ein paar Schuhe für den Spaziergang am Abend. Die werden im Koffer /in der Innentasche mit Socken vollgestopft um keinen Platz zu verschwenden. Wir packen hier ja immerhin einen Motorradkoffer, in meinem Fall den kleineren auf der Auspuff-Seite. Mensch, was mache ich bloß mit dem ganzen übrigen Platz 😁? Das wird in einem der späteren Beiträge noch ausgiebig behandelt. Jedenfalls habe ich Platz für meinen eigenen Kulturbeutel, der, wie schon weiter oben beschrieben, ebenfalls ziemlich minimalistisch ausfallen wird.

Kulturbeutel

Was habe ich schon alles über praktische Varianten gelesen. Da gibt es die klassische Variante a la Oma & Opa, andere schwören auf aufklappbare Exemplare, die man per eingebautem Aufhänger überall anbringen kann und was es sonst noch so an Ausführungen gibt. Na wer es braucht 🤔

Da wir auf unseren Reisen für die Nacht schon ganz gern ein festes Dach über dem Kopf haben möchten, legen wir zusätzlich auch Wert auf ein eigenes Bad. Und in denen sind heutzutage Pflegemittel in ausreichenden Mengen verfügbar. Daher sind unsere Flaschen mit Duschgel sehr klein geworden. Wir sind vergangenes Jahr in einen Drogeriemarkt gegangen und haben uns kleine leere Flaschen besorgt, in die wir daheim eine „Notration“ Duschgel eingefüllt haben. Somit kam man nicht in die Situation in der Fremde ohne unter der Dusche zu stehen. Das gleiche machte Bea übrigens mit Shampoo. Ich für meinen Teil kann mir diese Flasche aber wegen vermehrtem Kopfhaut – Ausbruch schenken 😁.

Hier mein „Kulturbeutel“ für 14 Tage Motorrad-Reise 😊 mal ehrlich, was braucht man noch mehr? Also ich nur noch einen oder zwei Einwegrasier.