Projekt Beschreibung

Im August 2016  begaben wir uns auf auf eine Zeitreise. Wir wollten einige Kriegsschauplätze der beiden Weltkriege besuchen. Unser Weg führte uns vom Saarland ins französische Verdun, der ersten Station und zugleich Schauplatz einer der blutigsten Schlachten im 1.Weltkrieg. Da es mehr als genug über Verdun im Internet nachzulesen gibt, beschränken wir uns hier auf unsere Fotos, die ein wenig den Eindruck des Schreckens wiederspiegelt. KALT läßt einen diese Gedenkstätte jedenfalls nicht. Und das ist auch gut so! Ein Besuch dieses Areals ist auf alle Fälle sehr empfehlenswert.

Hier ein paar Bilder aus Verdun.

.

Nach der Besichtigung, führte uns unsere Reise weiter bis zur französischen Hafenstadt Le Havrè. Von hier aus ging es dann Richtung Süden, immer an der Atlantikküste entlang bis nach Cherburgh und Saint Mère Eglise. In Saint Mère Eglise kann man die Kirche besichtigen, an der ein Soldat im zweiten Weltkrieg mit seinem Fallschirm am Kirchturm hängen blieb und hilflos mit ansehen musste, wie seine Kameraden niedergemetzelt wurde. Heute noch erinnert eine Puppe an dieses schreckliche Ereignis, das sogar in einem Computerspiel seinen Platz fand.

Den Höhepunkt der Reise setzte dann ein Besuch im Schloss von Versailles und natürlich die Besichtigung der französischen Hauptstadt Paris.

Auf unserem YouTube Kanal findest Du die Diashow zu unserer Normandie-Reise

Diashow Normandie