Projekt Beschreibung

Thomi und sein Video Tick

Wer uns kennt weiß, dass wir seit einigen Jahren auch einen Youtube Kanal unterhalten. Dort zeigen wir unsere Motorradreisen in mehreren Teilen als Geschichten. Zu finden sind wir unter Thomi Mi

Von den anfänglichen Videos entfernen wir uns aber langsam, wir möchten mehr in Richtung Reise-Dokumentation gehen und uns etwas weniger in den Vordergrund stellen. Das jedenfalls haben wir uns für die kommenden Reisen fest vorgenommen 😊 ob’s gelingt?? 🤔😊

Dazu muss, ganz klar, die Videoausrüstung eingepackt werden. Mit von der Partie sind vier ActionCam’s, die ich hier kurz vorstellen möchte :

QUMOX SJ5000

Ein einfache, aber sehr gute ActionCam. Günstig für den Einstieg, einfach in der Handhabung und überzeugend mit einer wirklich guten Bildqualität. Diese Cam’s sind seit 2017 immer mit dabei. Mit ihnen habe ich ALLE unsere Videos bis einschließlich 2019 gedreht. Leider gibt es sie nur noch in der “Bucht” direkt aus Hongkong.

Gopro Hero Session 5

Meine neueste Errungenschaft, was das Filmen angeht ist die „Session 5“. Sie ist besonders klein und handlich, passt wunderbar an den Helm und ist per Fernbedienung steuerbar. Bisher habe ich nur ein paar Probeaufnahmen mit ihr gemacht. Am besten gefällt mir der Bildstabilisator der GoPro. Er bügelt wirklich sehr viel aus. 👍 Ich bin sehr gespannt, wie sich die Cam auf unseren nächsten Reisen schlägt 🤔

Ein für mich dennoch erwähnenswerter Nachteil dieser ActionCam wäre der fehlende Monitor. Die Cam muss zur Ausrichtung am Bike oder Helm zwingend per App mit dem Handy verbunden werden, will man nicht blind filmen. Ansonsten filmt man alles, nur nicht das, was man wollte. Das ist aber auch meine einzige negative Erfahrung mit einer ActionCam ohne Monitor 🤔.

Wohin mit den ganzen Daten?

Auf der ersten Reise hatten wir einen alten Laptop unserer Tochter mitnehmen dürfen, um die Daten abends in der Unterkunft zu sichern. Das war vom Platz her fast nicht machbar, irgendwie hatten wir den Lappi doch mitnehmen können. Bald darauf bin ich per Zufall auf eine Traveller-Festplatte gestoßen. Ein Medium, das ganz ohne PC auskommt. Einfach die SD Karten der Cam’s reinschieben, auslesen lassen, fertig war die Datensicherung 👍 Hier unser Exemplar: Eine Memory2move von Intenso 👍. Leider gibt es sie nur noch als 2 TB Gerät.

Intenso Memory2move Travveler-HDD

– Will ich dauerhaft Filmen?

Dir muss klar sein, dass du einiges an Zubehör benötigst.

Nur eine Cam und das war es dann, kannst du über kurz oder lang vergessen. Natürlich reicht eine Cam (z. B. eine Qumox SJ5000) locker aus, aber schnell wird dich der Umbau nerven, wenn du die Cam an verschiedenen Stellen deines Motorrades oder am Helm positionieren willst. Und das wirst du MÜSSEN. ☝️ Denn NICHTS IST LANGWEILIGER, als einen Film zu sehen, der 10 Minuten oder länger nur gradeaus und immer die selbe Position zeigt. Das wird sich niemand lange ansehen.

Zum Filmen kommt noch eine ganze Menge Zeitaufwand DANACH auf Dich zu, wenn Du Deine Videos zu einem schönen Film schneiden und mit Musik untermalen möchtest. Es vergehen etliche Stunden und Tage, um z.B. Musik für deinen Film im Netz zu finden. Und es wird dich Stunde um Stunde kosten, den Film so zu schneiden, bis er so ist, wie du ihn dir vorstellst. Zudem muss dein Rechner Dampf genug haben, die ganzen Sequenzen in annehmbarer Zeit zusammen zufügen. Ich mache das fast immer über den Winter, dann ist genug Zeit 😊.

Zum guten Schluss: Alles, was wir Dir hier an Tipps gegeben haben, sind natürlich keine vom Profi. Wir sind eben einfach nur Biker, die ihre Erfahrungen gerne weitergeben. Klein anfangen ist die Devise, ausbauen kann man immer noch, aber irgendwie wird man mit dem Ausbau nie fertig 😉 Wenn du öffentliche Fotoalben oder schon eigene Videos auf Youtube hast, lass uns einen Hinweis als Kommentar hier. Wir gucken uns die Bilder /Filme gerne an. Vielleicht inspirierst Du uns mit deinem Stil oder deiner Reise, es besser oder anders zu machen? ☝️ Oder zeigst uns ein neues Reiseziel 😊